Freitag, 29. Juli 2011

Back to Basics Teil 2/Make Up

Nachdem ich mein Gesicht wie im ersten Teil gepflegt habe, kann es nun mit dem Schminken weitergehen. Ich habe mir heute ein relativ schnelles AMU ausgesucht, da es hauptsächlich um die Basics gehen soll.
Hier seht ihr zunächst mein Gesicht ungeschminkt!!! (fürchterlich:P)

Das ist also die nackte Wahrheit, Augenringe, Rötungen(die wegen des schlechten Lichts zum Glück nicht allzusehr auffallen:D)
Na ja und ich finde, es sieht einfach farblos und langweilig aus.

Wird also Zeit, dagegen was zu unternehmen! Deswegen starte ich immer mit einer Feuchtigkeitscreme und bereite damit meine Haut für die Foundation/das Make Up vor. Zur Zeit benutze ich sehr gerne die Foundation von Misslyn in der Farbe 07 sand und trage sie mit dem 125 Stippling Brush von Zoeva gleichmäßig auf.





Ich gebe dazu immer erst einen Klecks der Foundation auf meinen Handrücken und dippe dann mit dem Pinsel rein. In kreisenden Bewegungen aufgetragen sorgt es für optimale Deckkraft und wirkt trotzdem nicht maskenhaft, da man mit dem Pinsel seidig dünne Schichten auftragen kann.

Mit der artdeco eyeshadow Base grundiere ich meine Augenlider und trage danach weißen Lidschatten auf´s ganze Lid auf.

Das ist übrigens die Zoeva Warm Shimmer Palette, perfekt für Alltagslooks und wie man sehen kann, von mir heiß geliebt:)
Natürlich könnt ihr den Lidschatten auch weglassen, aber ich finde es schöner, wenn das Augenlid ein klein wenig heller erscheint.
Als nächstes ziehe ich mit meinem Geleyeliner + passendem Pinsel von essence einen Lidstrich. Dabei ist eine ruhige Hand gefragt. Ich fange immer außen mit dem "Schwänzchen" an, um dann nach innen schmaler zu werden. Das lässt die Augen optisch größer wirken!

Das Bild ist nicht optimal, aber es geht auch eher um die Form des Lidstrichs:) Danach tusche ich meine Wimpern, meistens in zwei Schichten für noch mehr Drama, Baby :D



Um meine Augenschatten aufzuhellen bzw. abzudecken benutze ich den Misslyn Concealer in 03 porcelain. Ich verteile ihn zunächst unter den Augen um ihn dann mit dem Ringfinger einzuklopfen.
Danach kümmere ich mich erst einmal um meine Augenbrauen. Zuerst kämme ich sie mit einem ausrangiertem Mascarabürstchen in Form. Danach fülle ich die größeren Lücken mit einem braunen Kajalstift. Zum Schluss benutze ich noch das Catrice Eyebrowset mit passendem Pinsel, um meine Augenbrauen präzise in Form bringen.

Auf dem Bild kann man schön den Unterschied erkennen. Linke Augenbraue fertig, rechte Augenbraue noch Wildwuchs:D Natürlich ist es Geschmacksache, aber ich finde es so einfach schöner und es sieht vollständiger aus. Jedes Bild braucht einen schönen Bilderrahmen, um zu wirken:) Die Augenbrauen sind unsere natürlichen Rahmen für einen schönen Look:)

Wenn beide Augenbrauen gemacht sind, pudere ich mein Gesicht mit losem Puder ab um die Foundation und den Concealer zu festigen. Unter den Wangenknochen trage ich außerdem einen matten Bronzer auf, um meinem Gesicht mehr Kontur zu geben. Rouge setze ich direkt auf die Wangenknochen und verblende es in Richtung Ohr. Fehlt noch etwas Highlighter im Augeninnenwinkel und unter dem Brauenbogen.

Zu guter Letzt male ich meine Lippen mit einem Lipliner aus. In diesem Fall habe ich einen roséfarbenen genommen. Danach pudere ich meine Lippen ab und trage dann erst einen Lippenstift auf, entweder mit einem speziellen Lippenpinsel oder ohne:) Einmal in ein Tuch "beißen", um überschüssige Farbe zu entfernen. Wieder abpudern und noch einmal Lippenfarbe auftragen. Mit dieser Methode hält der Lippenstift länger!
Und so siehst das Ganze dann fertig aus. Bitte achtet nicht auf meine Haare, die waren noch nicht gestylt:D

Das Bild ist übrigens mit Blitzlicht gemacht. Meine Kamera hatte mal wieder ihren eigenen Kopf. Alle anderen Bilder sind ohne Blitzlicht und leicht verfälscht. Das Licht war einfach zu grau heute:)

Hier noch meine verwendeten Produkte:
Viel Spaß beim Nachschminken:)




Geheimtipp+Review

Heute habe ich einen kleinen, feinen Geheimtipp für euch:)
Es geht ums Haarewaschen. Bisher habe ich immer Shampoos von Nivea, Panténe oder Herbal Essences benutzt. Ich habe oft gewechselt, je nachdem was gerade im Angebot war, wanderte in meinen Einkaufskorb. Da ich auch ziemlich viel Haarspray benutze, kam ich bisher nicht um einen Conditioner drumherum. Denn leider fühlten sich meine Haare selbst nach dem Waschen mit einem Shampoo immer noch recht klebrig (im feuchten Zustand) an. Also Conditioner drauf und die Haare waren glatt und weich. Nach dem Trocknen (ob mit Föhn oder ohne) lagen die Haare ziemlich platt am Kopf und waren einfach viel zu weich, um was daraus zu machen zu können. Also Schaumfestiger ohne Ende, damit ich wenigstens einigermaßen was zaubern konnte. Das hat mich schon immer ziemlich genervt.
Doch dann kam es, wie der Zufall es wollte. Ich war mit meinem Mann bei NETTO einkaufen, wo mir einfiel dass ich noch dringend Shampoo bräuchte. Die haben da ja auch teilweise Marken, die man kennt. Aber da ich ja immer mal wieder Neues ausprobiere, habe ich das hier mitgenommen:

Hatte ich vorher noch nirgendwo gesehen, aber trotzdem gekauft und nicht allzuviel erwartet. Könnte man ja auch immer noch als Duschgel verwenden, wegen dem tollen Duft:) Am selben Abend dann unter der Dusche habe ich das Shampoo dann zum ersten Mal verwendet. Und beim Ausspülen habe ich schon gemerkt, dass es anders war, als alle anderen von mir bisher verwendeten Shampoos. Das Haar fühlte sich gar nicht klebrig an, sondern sauber und einigermaßen glatt. Also habe ich mir gedacht, den Conditioner brauchste jetzt nicht und hab die Haare hinterher einfach trocken geföhnt. Und siehe da, meine Haare waren so geschmeidig und trotzdem griffig und ich brauchte absolut kein bißchen Schaumfestiger und nur wenig Haarspray. Kurz gesagt: Sie waren viel einfacher zu stylen! Ich hab das Shampoo schon einmal nachgekauft, weil ich wirklich begeistert davon bin. Es handelt sich dabei, wie man ja sieht, um ein Naturprodukt. Es gibt noch 2 andere Sorten, Orange und Mandel, glaube ich. Außerdem gibt es von dieser Firma auch noch das passende Duschbad, Handcreme, Flüssigseife, Bodylotion und Lippenpflege, und wie ich gerade eben auf der Homepage sehen konnte, gibt es sogar Zahncreme:)
Das Shampoo enthält 250 ml und kostet 1,99 € und ist nur bei NETTO erhältlich. Die Konsistenz ist flüssig bis gelartig und durchsichtig. Außerdem duftet es dezent nach Rosen. Absolut empfehlenswert!
Habt ihr diese Produktlinie auch schon entdeckt und vielleicht schon was getestet?

Sonntag, 24. Juli 2011

FOTD

Na,hattet ihr ein schönes Wochenende? Mein Mann und ich waren heute bei Verwandten und ich hatte Lust, endlich meinen neuen MAC Lidschatten Club zu testen. Aus diesem Grund gibt es heute ein schnelles Face of the Day (FOTD) und ich hoffe ich bekomme die Produktliste noch zusammen:)

Benutzt habe ich folgende Produkte:

Misslyn Make Up in 07
Misslyn Concealer in 03
Artdeco Eyeshadow Base
NYX Jumbo Pencil Black Bean
Zoeva Warm Shimmer Palette (heller Ton im Innenwinkel)
Mac Eyeshadow Club (bis in die Lidfalte)
essence Geleyeliner in schwarz
Catrice Mascara Lashes to Kill
ALverde Mineral Puder in 01 Porcelain
essence matt bronzing powder in 01 natural
Pure Blush Mineral 40 Quartz Peach von Maybelline
Catrice Eyebrow Set
Catrice Lippenstift Ginger&Fred

Morgen darf ich ausschlafen, ich muss nämlich erst um 12 Uhr arbeiten:) Ich wünsch euch nen feinen Start in die Woche!

Edit: Ganz vergessen, den Jumbo Pencil habe ich als Grundierung genommen. Denn ich finde, über einer schwarzen Base kommt Club richtig schön zur Geltung! Jetzt schon einer meiner Lieblings-Lidschatten:)

Freitag, 22. Juli 2011

Douglas Box of Beauty Juli 2011

Als ich heute von der Arbeit nach Hause kam, wartete ein Päckchen auf mich! Nun, eigentlich war das keine Überraschung, denn ich hab ja schon gespannt darauf gewartet. Da ist sie also, meine erste Douglas Box of Beauty:




Dann packen wir sie mal aus und lassen erst mal d
ie Bilder sprechen:









Wie ihr sehen könnt, sind in so einer Box immer ein Originalprodukt enthalten und vier sogenannte Luxusproben für 10 Euro inklusive Versandkosten. Bei dem Originalprodukt handelt es sich um ein Set aus einem Lipliner und einem Lipgloss der Marke NYX. Also eigentlich sehr erfreulich, denn ich liebe NYX und habe schon ein paar Produkte dieser Marke. Nur leider passt die Farbe irgendwie gar nicht zu mir. Der Gloss hat die Farbe "Chocolate Moose" und der Liner ist in "Nutmeg". Beides sehr warme Brauntöne. Der Gloss ist sehr deckend, was ich persönlich toll finde. Ich hätte mir nur eine andere Farbe gewünscht.



Das Bild ist leider sehr unscharf. Meine Kamera ist schon alt und hat mit Nahaufnahmen so ihre Problemchen. Auch kommt die Farbe des Glosses auf dem Bild sehr pfirsichfarben rüber, es ist aber wirklich ein warmes braun.

Nichtsdestotrotz habe ich mich über ein anderes Highlight dieser Box sehr gefreut. Eine 7,5 ml große Probe von YSL´s Parisienne. Der Duft ist einfach toll und ich hatte schon mal eine Probe, die allerdings nach 3 mal benutzen schon leer war. Ich denke, dass ich mit dieser Miniatur etwas länger hinkomme:)

Dann gab es noch ein Duschgel (glaube ich) von Annayake, eine Gesichtscreme von Kiehl´s und ein "Entknitterer" von GoodSkin, also was gegen Falten. Brauch ich nicht :P Die Gesichtscreme werde ich aber auf jeden Fall testen und Duschgel kann man eh immer gebrauchen.

Zu guter Letzt gibt es noch einen 10% Gutschein, den man für eins der Produkte in Originalgröße bis zum 31.08.2011 in einer Douglas-Filiale einlösen kann.

Ich bin auf jeden Fall jetzt schon gespannt auf die nächste Box of Beauty. Natürlich kann man es nicht jedem recht machen, aber so hat man mal die Möglichkeit, verschiedene Produkte zu testen und auf Produkte aufmerksam zu werden die man vorher nie beachtet hat.

Was, ihr kennt die Douglas Box of Beauty noch nicht? Dann habt ihr HIER die Möglichkeit euch zu informieren und selbst auch ein Abo zu bestellen. Das Abo ist übrigens jederzeit kündbar, immer ca. 2 Wochen vor dem nächsten Boxversand:)

Donnerstag, 21. Juli 2011

Catrice Out of Space Limited Edition

Wahrscheinlich ist diese LE auf den meisten Blogs schon lange abgefrühstückt, aber trotzdem wollte ich zeigen, was ich mir aus dieser LE gekauft habe. Leider dauert es bei uns immer eine halbe Ewigkeit bis eine neue LE erhältlich ist. Die Papagena LE ist bei uns erst gar nicht erschienen, aber da hat mich auch kein einziges Produkt interessiert.

So, hier ein Bild von der Out of Space Limited Edition:

Copyright by cosnova GmbH


Das Bild verspricht einiges! Out of Space ist an und für sich auch ein sehr interessantes Thema und man stellt sich wirklich außerirdisch tolle Farben vor. Besonders auf die gebackenen Lidschatten war ich sehr gespannt und hab mir schon vorgestellt, was für tolle AMU´s man damit zaubern kann. Gestern dann beim Ihr Platz meines Vertrauens gewesen und mich direkt auf die Lidschatten in dem LE-Aufsteller gestürzt. So wanderte ein Finger nach dem anderem in die 5 Tester. Und leider war ich von den Swatches auf meinem Handrücken sehr enttäuscht. Ich hab mir die Pigmentierung einfach satter vorgestellt. Vielleicht kann man mit einer schwarzen Base (Lidschattengrundierung) noch einiges rausholen, aber trozdem habe ich keinen der Lidschatten gekauft.
Meine Augen wurde dann doch auf die Nagellacke aufmerksam:D Wie konnte es auch anders sein. Verliebt habe ich mich direkt in 2 der 4 Lacke.


Gekauft habe ich also "Beam Me Scotty!" und "Moonlight Express". Auf dem ersten Blickt ähneln sich die Farben sehr, doch auf dem Nagelrad erkennt man, dass "Beam Me Scotty" matt ist und dadurch heller erscheint als "Moonlight Express", den ich als nachtblauen Lack mit sehr feinem Schimmer beschreiben würde. "Beam me Scotty" ganz links sieht auf dem Foto grober aus, als er wirklich ist. Ich finde beide Farben sehr schön und nicht so langweilig wie normales schwarz. Natürlich konnte ich mir die Spielerei mit dem "essence special effect topper" nicht verkneifen. Finde ich als Topper zum Beispiel auf dem Ringfinger sehr schön. Beide Lacke decken in einer Schicht und kosten 2,49 €. Der matte Lack trocknet übrigens ziemlich schnell und eignet sich von daher gut für Eilige:)

Mittwoch, 20. Juli 2011

Back to basics Teil 1

Fangen wir mal ganz von vorne an. Die Basis für ein schön geschminktes Gesicht ist im bestem Falle reine Haut. Nun, leider kann ich damit nicht dienen, denn leider ärgern mich trotz meines *hust* fortgeschrittenen Alters immer noch pubertierende Pickelchen und Mitesser. Mal mehr, und auch mal weniger. Nun denn, ich versuche, das Beste daraus zu machen.
Wichtig ist natürlich die richtige Pflege:

Das Babyöl benutze ich, um mein Augen-Make-Up (AMU) zu entfernen. Früher habe ich immer spezielle Augenmakeupentferner benutzt. Aber leider wurde meine Haut dadurch extrem trocken. Mit dem Babyöl komme ich super klar, es entfernt zuverlässig und ist außerdem günstiger:)


Danach feuchte ich meine Haut an und reinige mein Gesicht gründlich mit dem Waschgel. Dieses hier ist von Rossmann´s Eigenmarke und auf jeden Fall empfehlenswert. Abraten würde ich von zu "scharfen" Mitteln wie Clearasil, das trocknet die Haut auf Dauer sehr aus. Auch habe ich schon oft gelesen, dass manche darauf allergisch reagieren. Wichtig ist also eine milde Gesichtsseife. Bitte nicht schrubben, sondern mit sanften, kreisenden Bewegungen einmassieren und mit lauwarmen Wasser wieder abspülen.

Mit dem Gesichtswasser (auch wieder von Rossmann) entferne ich auch den restlichen "Schmutz" in meinem Gesicht. Ich empfehle die Wattepads vom Lidl oder auch vom Netto. Die sind so gut wie fusselfrei und lösen sich während der Behandlung nicht gleich auf. Auch hier gilt natürlich: Nicht schrubben, sondern in kreisenden Bewegungen auftragen. Am besten zweimal hintereinander.



So ca. 2 mal die Woche mache ich direkt nach dem Gesichtswasser noch ein Peeling. Das von Rossmann benutze ich sehr gerne, ich hab aber auch noch ein paar andere zur Auswahl. Am besten ist es aber, sich ein Peeling selber zu machen. Einfach Zucker mit etwas Wasser vermischen und dann die Haut damit sanft abreiben. Solltet ihr eher trockene Haut haben, empfehle ich ein Peeling höchstens 1 bis 2 Mal im Monat.




Nach dem Peeling oder dem Gesichtswasser empfiehlt sich eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme oder Nachtcreme (die sind immer reichhaltig). Von unten nach oben auftragen, hat mir mal eine Kosmetikerin gesagt. Ich schätze, das soll einen liftenden Effekt haben. Na,wer´s glaubt;)


Die äußerst empfindliche Haut um die Augen darf auf keinen Fall vernachlässigt werden. Momentan benutze ich das Augencremeduo von Cosmence (http://www.ccbparis.de/_de/_de/index.aspx) Das habe ich schon einmal nachgekauft, weil ich damit sehr zufrieden bin. Es spendet sehr gut Feuchtigkeit und ich bilde mir ein, dass auch die Fältchen etwas gemildert werden:) Es ist wie gesagt ein Duo, eine Creme für nachts und ein Gel für den Tag.


Je nach Bedarf komme ich auch um mein Anti-Pickel-Gel nicht drumherum. Angefangen hat damit mal Garnier, glaube ich. Mittlerweile gibt es sowas von fast jeder Marke, von günstig bis teuer. Momentan benutze ich noch das Gel von Neutrogena. Es ist kein Wundermittel, aber wenigstens werden die Unreinheiten dadurch etwas abgemildert. Das Beste Anti-Pickel-Wundermittel gab es mal von essence und hieß Anti-Spot Night Treatment,kostete nur 2,95 €! Leider wurde es bei allen Drogeriemärkten in meiner Nähe aus dem Sortiment genommen. Wirklich schade, denn es hat mir am besten geholfen.

So, fertig mit dem abendlichen Abschmink- und Pflegeprogramm. Klingt nach sehr viel, dauert aber nur ein paar Minuten:D

Noch ein Tipp zum Schluss: Solltet ihr von irgendeiner Creme oder Gesichtswasser Rötungen und Pickelchen bekommen, achtet mal darauf, was in dem Produkt enthalten ist! Ich habe nach einer Weile bemerkt, dass ich allergisch auf alles reagiere, was mit Fruchtsäuren zu tun hat. Deswegen kein Fructis Shampoo und keine Creme mit Zitrus oder Ähnlichem. Eigentlich blöd, denn Zitrone wirkt ja desinfizierend und lässt Hautunreinheiten verschwinden. Aber leider wohl nicht bei mir.

Soviel also zu meiner Pflegeroutine. Bleibt dabei, denn demnächst erzähle ich euch etwas über Grundierung und Make Up Techniken :)

Eure Sandra:)
Juten Tach :-)
Wahrscheinlich denkt ihr gerade:"Och nee, schon wieder ein Beauty/Schmink-Blog!" Und ja, Recht habt ihr:D Ich habe wirklich sehr lange überlegt, ob ich so etwas überhaupt machen soll und mich heute dazu entschieden, dass ich es versuchen will. Dabei geht es mir in erster Linie darum, alles was mir zum Thema Beauty und Make Up so einfällt, einfach niederzuschreiben. Natürlich fände ich es super, ein paar Leser zu finden, die sich für meinen Blog interessieren. Wir werden sehen, was daraus wird;)
Aber damit ihr wisst, mit wem ihr es zu tun habt, will ich mich einmal kurz vorstellen:
Mein Name ist Sandra und ich bin 31 Jahre jung/alt (je nachdem:P). Ich wohne im schönen Münsterland und bin manchmal wirklich genervt von dem Kaff, in dem ich lebe. Seit 2005 glücklich verheiratet:) Und ja, auch ich bin süchtig nach Lidschatten und Co., nach tollen Klamotten und nach Schuhen! Welcher Frau geht es nicht so?
Hier auf diesem Blog will ich also meine Leidenschaft mit euch teilen. Ich werde mir Mühe geben, in einigermaßen regelmäßigen Abständen zu bloggen. Ich hoffe echt, das klappt:)
Also viel Spaß beim Lesen und natürlich freue ich mich auf Kommentare!