Mittwoch, 31. Juli 2013

essence Sortimentsumstellung Herbst/Winter 2013

Hey ihr Lieben,

die neuen Produkte von Catrice sind schon teilweise in den Theken. Nun folgt auch essence mit der Sortimentsumstellung.

Alle Infos und Preise findet ihr direkt auf den Bildern. Bitte vergrößert sie einfach, damit ihr die Details besser erkennt. Ich würde mich auch über eure Meinung zur Präsentation freuen. Ich habe tagelang daran gearbeitet:)

Alle Produkte gibt es ab September!
Meine Meinung gibt es ganz unten und natürlich die Ex-Artikelliste:) Nach dem Klick geht es los mit unendlich vielen Bildern:)

Montag, 29. Juli 2013

Cool,cooler,Hypercool!

Meine Lieben,

vor einigen Tagen habe ich ein bißchen mit meinen Fyrinnae Lidschatten gespielt, vor allem mit meinen neuen Farben. Swatches könnt ihr euch hier nochmal ansehen:)

Ich wollte unbedingt "Hypercool" benutzen, weil ich die Farbe im Tiegelchen schon wunderschön finde. Zugegebenermaßen ist es nicht unbedingt was für den Sommer aber das war mir egal. Abgerundet habe ich das AMU noch mit "Cuddlefish" in der Lidfalte und "Monster Movie" im Innenwinkel. Das Ganze wurde auf einer schwarzen Base von NYX gepackt, denn damit funktioniert es einfach am Besten.






"Hypercool" sieht hier grüner aus, als er eigentlich ist. Ich denke, das liegt an der schwarzen Base. Trotzdem LIEBE ich diese Farbe:) Mit "Cuddlefish" war ich sehr sparsam, denn ich wollte es dunkel halten und nicht zu knallig gestalten.



Wie findet ihr es?

Gewinnspiel noch bis Mittwoch!


Samstag, 27. Juli 2013

Ordnung muss sein!

Hallo ihr Hübschen,

die meisten von uns haben ja einen Schminktisch oder etwas Ähnliches. Auch ich bin glücklich darüber, unser Gästezimmer als Schminkzimmer benutzen zu können. Ein kleiner Schreibtisch + Kommode sorgen dafür, dass alles seinen Platz hat und meine Produkte immer griffbereit sind. Nur leider bin ich echt ein bißchen chaotisch. Manchmal räume ich das komplette Zimmer auf. Nichts liegt rum, alles ist an seinem Platz und ich fühle mich sehr wohl damit:)

Tja, aber was ist eigentlich wenn ich mal KEINE LUST zum Aufräumen habe? Hin und wieder muss es eben auch mal schnell gehen beim Schminken. Das hat zur Folge, dass benutzte Produkte einfach auf dem Tisch liegenbleiben. Sogar benutzte Wattepads bleiben liegen! Und das obwohl neben dem Tisch ein Mülleimer steht! Oder Produkte die neu sind und noch geswatcht werden müssen liegen tagelang dort rum. Dazu gesellt sich jede Menge anderer Mist, weil ich einfach keine Ordnung halten kann:(


Tja, so sieht es leider aus, echt peinlich und inakzeptabel!

Ich bin also losgestiefelt und habe mir von Tchibo den Organizer gekauft, in der Hoffnung dass mir das Teil ein wenig.... nun ja.... Ordnung vermittelt:)


Dieser Organizer und jede Menge anderer interessanter Beautyprodukte sind momentan bei Tchibo zu finden. Gekostet hat er 10,95 € und ich fand es erstmal gut, dass er nicht ganz transparent ist. Solltet ihr bei Tchibo stöbern wollen, schaut euch unbedingt die BB Cream an!! Es gibt für fast alles einen Tester!



Es gibt drei Ablageflächen, die sich einfach stapeln lassen. Das ist perfekt für mein kleines Chaos. Außerdem kann man jede Menge Pinsel, Kajalstifte, Pinzetten etc. unterbringen:)

Dieses tolle Teil motivierte mich direkt zum Aufräumen und nun zeige ich euch das Ergebnis:)




Ich habe in den Ablageflächen Servietten reingelegt, die ich passend zugeschnitten habe. Einerseits, weil ich es hübsch finde und andererseits spare ich mir damit vielleicht das ständige Putzen. Das Gute an dem Organizer ist aber, dass man ihn einfach unter die Dusche stellen kann wenn es nötig ist:)

Ganz unten liegen nun meine Kajalstifte und Liner drin. Darüber kommen meine Fyrinnae Lidschatten und ganz oben Dinge, die ich fast täglich benutze wie Wattestäbchen, Puderquasten, Wattepads und Anspitzer:)


Und so sieht es dann im Gesamtbild aus. Und ja, ich habe mir auch die beheizbare Wimpernzange bei Tchibo gekauft. Die muss ich aber noch ein wenig testen, bevor ich mein Urteil fälle:)

Geht doch! Ist doch sehr viel ordentlicher als vorher, oder? Ich hasse es, wenn zuviel auf dem Tisch rumliegt. Ich hoffe, es bleibt lange so ordentlich aber ich kenn mich :D

Habt ihr auch schon die neuen Sachen bei Tchibo entdeckt und euch was davon gekauft?

Bis zum 31.7. noch mitmachen!


Donnerstag, 25. Juli 2013

Now and then #3

Hallo meine Lieben,

heute wollen wir mal wieder schauen, was unsere Produkte eigentlich so durchhalten. Das heißt es gibt ein weiteres "Now and then Face of the Day". Dieses Mal unter extremen Bedingungen.

Die Fakten
extrem heißes Wetter
full Face Make Up (extra für euch)
arbeiten (sehr schwüle Luft im Laden)
kochen (dabei habe ich am meisten geschwitzt)
7 Stunden Tragedauer (länger ging echt nicht mehr)

Geschminkt habe ich mich so zwischen 11 und 12:00 Uhr heute mittag, quasi kurz vor der Arbeit. Da ich in den letzten Tagen auch wirklich nicht viel an Farben verwendet hatte, wollte ich heute einfach mal was Knalliges tragen. Produktliste gibt es weiter unten:)

Here we go!




Produkte
Teint: Miss Sporty So Matte Perfect Stay Foundation (002 light),
Catrice Camouflage Cream, essence all about matt loose Powder,
Manhattan Soft Mat loose Powder (Natural),
Catrice Defining Duo Blush (030 Pink Grapefruit Shake),
Catrice Cucuba Bronzer
Augen: Nyx Jumbo Eye Pencil (Black),
Fyrinnae e/s Jade Ghost (Innenwinkel), Gender Bent (Mitte),
technic Electric Palette (dunkles Blau im Aussenwinkel,Lidstrich)
essence Multi Action Mascara,
Astor BaB Boom Mascara,
Rival de Loop Highlighter (LE)
Lippen: Astor Soft Sensation Lipbutter (Unguilty Pleasure)





Da sah alles noch sehr gut aus und da ich nicht sehr lange arbeiten musste, hielt es bis um ca. 18 Uhr ganz gut. Aber dann kam das Kochen und das warme Essen. Das hat mir echt den Rest gegeben. Mir lief der Schweiß nur so runter und ich hab mich geärgert. Denn danach sah das Ganze so aus....





 

Beim AMU kann man echt nicht meckern. Die Lidschatten hielten bombenfest und auch meine Augenbrauen sitzen noch an derselben Stelle:D ABER.... die Foundation enttäuscht mich doch sehr. Okay, es war wirklich heiß und ich habe sehr geschwitzt. Trotzdem habe ich ein wenig mehr erwartet. Ich habe doch sehr stark geglänzt (die Kamera schluckt hier wieder ein wenig), ist aber immerhin nicht fleckig geworden. Ich habe noch eine Foundation von Astor hier, die ich auch in Cochem die ganze Zeit getragen habe. Die hat die Hitze irgendwie besser verkraftet, obwohl es eigentlich kein mattierendes Produkt ist. Die probiere ich mal beim nächsten NaT Blogpost:)

So, das war´s schon. Für Lena hab ich nun noch ein letztes Bild mit hochgezogener Augenbraue :D

;)

Und an alle, die so extrem schwitzen und hecheln bei der Hitze: Hey, in 5 Monaten ist schon wieder Weihnachten :D





Dienstag, 23. Juli 2013

Augenbrauenroutine

Hallo meine Lieben,

da bin ich wieder! Ich war vergangenes Wochenende mit meinem Mann in Cochem an der Mosel. Einfach mal abschalten und das herrliche Wetter genießen:) Na ja, und außerdem hatte ich ein Wiedersehen mit meinem Vater auf das ich nicht näher eingehen möchte, weil zu privat;)

Wir hatten wirklich herrliches Wetter, auch wenn es teilweise echt zu heiß war. Aber nicht so schlimm, wie jetzt gerade.


Die Reichsburg in Cochem:)

Nun ist mein Urlaub vorbei und der Alltag hat mich wieder. Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich ein bißchen faul bin. Es ist einfach viel zu heiß für irgendwas. Aber ich wollte wenigstens den Blog mal wieder mit Leben füllen.

Ein paar von euch wollten wissen, wie ich mit meinen Augenbrauen umgehe. Da ich dieses Thema eigentlich noch gar nicht richtig angesprochen habe, ist es hoffentlich interessant für euch. 

Früher habe ich meine Augenbrauen nie gezupft, sondern so gelassen wie sie sind. Nein, nicht ganz. Ich habe mit einem aschfarbenen Kajalstift nachgezeichnet, was aus heutiger Sicht unmöglich aussah;)

Nachdem ich ziemlich viel experimentiert habe - was Form und Farbton angeht - bin ich heute endlich zufrieden mit meinen Augenbrauen.




Hier meine Augenbrauen in Natura und noch nicht gezupft. Man sieht ganz gut, würde ich niemals zupfen, würde es ziemlich wuchern. Ich zupfe meine Brauen mit einer normalen Pinzette von Rossmann. Und auch nur dort, wo überflüssige kleine Härchen wachsen. Also eher ab der Mitte bis nach außen. Über der Braue zupfe ich hin und wieder verirrte Härchen weg, aber niemals an der Braue selber. 


Nach dem Zupfen ist die Haut meistens sehr gerötet. Angenehmer ist das Zupfen übrigens nach dem Baden oder Duschen. Eine andere Möglichkeit wäre es, sich ein kleines Kühlpad mit Gelfüllung vorher auf die Augen zu legen. Das "betäubt" die Stelle ein wenig und das Zupfen ist weniger schmerzhaft. Es sind immer noch kleine Stöppelchen zu sehen, was daran liegt, dass ich zwischendurch aus Faulheit gerne einen Augenbrauenrasierer benutze. Schande über mich :D





Fertig? Nein, nein! Normalerweise fange ich beim AMU schminken immer mit den Augenbrauen an. Heute für euch mal umgekehrt, damit ihr den Vorher/Nachher Effekt besser sehen könnt.


Das sind die Produkte, mit denen ich arbeite. Ein ausgedientes, gereinigtes (okay, hier auf dem Bild ist es nicht sauber) Mascarabürstchen benutze ich, um meine Brauen in Form zu kämmen. Außerdem verteile ich meine Eyeshadowbase immer bis hoch in die Brauen, damit der Lidschatten auch auf den Brauen besser hält. Zum Auftragen benutze ich einen abgeschrägten Geleyelinerpinsel von essence. Mit dieser Methode arbeite ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit und selbst bei Hitze oder Regen hält es einfach bombenfest!


Ignoriert hier bitte die Frisur, es geht ja um die Augenbrauen und den Unterschied geschminkt/ungeschminkt. Fakt ist, so kann ich meine Brauen nicht lassen. Ich will mir aber auch nicht alles wegzupfen und nur noch zwei dünne Linien übrig haben. Das finde ich persönlich einfach nicht schön. So sieht es ein wenig unordentlich aus. Auch empfinde ich sie als zu hell. Warum ich meine Brauen betone? Ganz einfach: Weil es besser aussieht! Ich bin meistens ziemlich intensiv geschminkt, trage auch gerne mal buntere AMU´s. Meine Haare sind auffällig rot. So wie jetzt sieht es einfach unvollständig aus, so als hätte ich etwas vergessen. Schauen wir mal weiter!


Links schon fertig und rechts noch nicht. Die Markierung zeigt euch, wie ich meine Brauen schminke. Ich fange oben an und zeichne die natürliche Linie nach. Dann unten dasselbe. Danach fülle ich in der Mitte auf und passe sie vorne und hinten etwas an. Manchmal ziehe ich sie auch ein bißchen mehr in die Länge, je nach Laune.




Auf diesem Bild erkennt man sehr gut den Unterschied und versteht vielleicht, warum ich meine Augenbrauen so sehr betone. Das Auge wirkt dadurch viel größer und weniger "schlüpfrig". Es sieht vollständiger und harmonischer aus. Es passt besser zu einem geschminkten Auge als die rechte Seite, die das eigentlich schöne AMU sehr stört.


Fertig! Ich mag meine Augenbrauen, wenn sie dominant betont sind. Ich finde auch, dass es immer noch einigermaßen natürlich aussieht. Mit einem Augenbrauenstift würde das sehr angemalt aussehen. Ein Puder oder Lidschatten ist für mich die bessere Wahl. Auch der Farbton passt ganz gut meiner Meinung nach. Und ich finde es macht so viel aus! 

Ich hoffe, es gefällt euch. Was macht ihr mit euren Augenbrauen? Lasst ihr sie natürlich oder müsst ihr nachhelfen? 



Donnerstag, 18. Juli 2013

New in-meine Eindrücke

Hallo ihr Süßen,

vor kurzem sind zwei neue Produkte bei mir eingezogen, die Nivea In Dusch Body Milk und das Bioderma Sensibio H2O! Beide Produkte habe ich jetzt eine Weile getestet und präsentiere euch heute meine Meinung dazu.

Nivea In Dusch Body Milk


Erst einmal muss ich sagen, finde ich den Namen mehr als bescheuert. In Dusch Body Milk? Man sollte sich schon für eine Sprache entscheiden, liebes Team von Nivea;) Wie wäre es mit "In Shower Body Milk" oder im guten alten Deutsch "Körpermilch zum Duschen" oder so. Aber In Dusch? Was ist das für ein Wort?

Als ich mit dem Schmunzeln über den Namen fertig war, entschied ich mich bei dm für die reichaltigere Version da meine Beine doch schon sehr trocken sind. Ich war erstaunt über den Inhalt von 400ml. Gerechnet habe ich mit 250ml, wie bei einem Duschgel.

Das Produkt fühlt sich an und sieht genauso aus wie eine normale Körperlotion, sehr cremig. Dass nasse Haut Pflege besser aufnimmt, ist ja eigentlich auch bekannt. So ging es also dann unter die Dusche und nach der normalen Routine wie Rasieren, Haarewaschen und mit Duschgel duschen kam also Nivea zum Einsatz. Und ich muss sagen, es ging recht schnell. Ich habe eine ordentliche Portion für meinen ganzen Körper gebraucht und da wurde mich auch klar, warum 400 ml enthalten sind. Ich befürchte, der Inhalt wird schnell verbraucht sein. Denn schließlich schäumt das Produkt ja nicht wie ein Duschgel und wird somit ergiebiger. Bei knapp 4 Euro pro Flasche kann das schon mal teuer werden.

Trotzdem war das Hautgefühl nach dem Abtrocknen sehr, sehr angenehm. Meine Haut war weich und zart. Vor allem hatte ich nach langer Zeit mal wieder streichelzarte Beine:D Allerdings habe ich nach einigen Anwendungen bemerkt, dass das Produkt für meine Arme wohl zu reichhaltig ist. Die Haut fing an zu schuppen, es waren minimale Pusteln zu sehen. Meine Arme benötigen einfach nicht so viel Feuchtigkeit wie meine Beine;)

Weil ich neugierig war, ob man das alles auch mit einer normalen Körperlotion machen kann benutzte ich heute für meine Arme dieses Produkt von Isana. Kein In Dusch Produkt;)


Das war die einzige Körperlotion, die noch bei mir rumstand. Nach dem eigentlichen Duschen cremte ich damit nur meine Arme und meinen Oberkörper ein. Die Beine wurden wieder mit Nivea gepflegt. Danach abgeduscht und abgetrocknet. Ich war echt gespannt auf das Ergebnis. Und siehe da, mein Oberkörper fühlte sich weich und zart an. Nicht ganz so intensiv wie bei dem Produkt von Nivea aber für normale Haut völlig ausreichend. Bei extrem trockener Haut würde ich aber das Nivea-Produkt absolut empfehlen. Ich denke aber trotzdem, dass das vom Prinzip her mit jeder anderen herkömmlichen Körperlotion funktioniert. Vielleicht probiert ihr einfach mal eure Sammlung durch und berichtet dann:) Spart auf jeden Fall eine Menge Geld!

Grundsätzlich bin ich von der Idee sehr begeistert. Denn ich bin wirklich extrem eincremefaul:D So unter der Dusche ist es einfacher und geht schneller!

Bioderma Sensibio H2O


Tja, das kennt ja mittlerweile jeder oder? Und ja, ich habe mich wirklich anfixen lassen und musste es einfach mal kaufen. Bestellt habe ich es in irgendeinem Onlineshop für ca. 16 Euro inklusive Versand.

Der Preis erschien mir zunächst recht hoch, aber immerhin ist es ein halber Liter. Normalerweise bekommt man so ein Abschminkprodukt in Drogerien mit 200 ml Inhalt und bezahlt auch gerne mal 6-8 Euro dafür.

Hier gibt es auch gar nicht viel zu sagen. Ich bin sehr zufrieden damit! Es hat meinen ölhaltigen AMU Entferner und mein Gesichtswasser abgelöst. Ich entferne mehr Schmutz damit als mit allen anderen Produkten, was schon teilweise echt erschreckend ist. Außerdem bilde ich mir ein, dass mein Hautbild sich verbessert hat. Ich habe kaum Pickel, weil meine Haut abends eben einfach sauber und rein ist:) Das werde ich auf jeden Fall nachkaufen. Ergiebig ist es nämlich auch:)

So, ich hoffe das war nicht zu langweilig für euch:) Der nächste Blogpost wird wohl erst am Montag hier auftauchen. Denn ich fahre morgen in aller Frühe mit meinem Mann nach Cochem an die Mosel:) Ich muss gleich noch meine Tasche packen und bei der Hitze weiß ich gar nicht so recht, was ich mitnehmen soll:/ Wahrscheinlich werde ich viel zu viel einpacken. Wollt ihr dann Fotos vom Kurzurlaub sehen?

Macht mit beim Gewinnspiel!


Mittwoch, 17. Juli 2013

Einfach magisch:)

Ihr Lieben,

heute morgen hatte ich eine spontane Idee. Ich saß am Schminktisch und wollte gerade anfangen, mich zu schminken. Da dachte ich daran, was für ein riesen Unterschied es zwischen ungeschminkt und geschminkt gibt und dass dieser Unterschied bei mir wirklich groß ist wie ich finde. Also machte ich Fotos, um euch diese "Magie" mal zu zeigen:)

Es geht in diesem Post weniger um die Produkte und Marken, sondern mehr um die Effekte die diese Produkte erzielen können.

Fangen wir mal mit meinem frisch eingecremten, noch ungeschminkten Gesicht an. Und dieses Foto kostet mich ein bißchen Überwindung;)


So sehe ich quasi nach dem Aufstehen aus. Ein wenig müde, leichte Ränder unter den Augen. Hier und da kleine Rötungen und ein paar Pickelchen. Und glaubt mir, die Kamera war gnädig mit mir! Wenn ich so ungeschminkt bin und wirklich gar nichts im Gesicht habe, fühle ich mich grundsätzlich müde und auch wenn es anfangs noch akzeptabel aussieht, wirkt nach 2 bis 3 Stunden schon fast so als wäre ich krank:P Das einzige, was mir wirklich auch im ungeschminkten Zustand gefällt sind meine Augen. Die würde ich zur Not auch mal nicht schminken, wenn ich es eilig habe.


Hier seht ihr, was eine Foundation in meinem Gesicht anstellt. Sie überdeckt alle Rötungen und ebnet das Gesamtbild. Poren werden schon mal verkleinert und trotzdem sieht es noch nach Haut aus. Für mich ist eine Foundation einfach total wichtig. Gerne auch mal mit weniger Deckkraft an heißen Tagen. Ich fühle mich einfach wohler, wenn die Haut gleichmäßig und gesund aussieht.


Ohne Augenbrauen gehe ich nicht aus dem Haus:) Ich beneide jede Frau mit perfekt wachsenden Augebrauen. Meine sind nicht schlecht, aber hier und da fehlt einfach ein bißchen was an Haaren. Und mir persönlich gefallen "dominante" Augenbrauen sehr gut. Deswegen bin ich auch eine der wenigen Frauen, die die Augenbrauen von Lu ganz toll findet:) Augenbrauen geben dem Ganzen einfach einen Rahmen. Außerdem sieht man, dass die Fläche zwischen Wimpern und Augenbrauen optisch vergrößert wird und der Blick einfach etwas wacher erscheint!


Es ist nicht so, dass ich meine Augen immer so schminken muss. Mir macht es einfach Spaß, jeden Tag ein wenig anders auszusehen. Lidschatten bietet einfach tolle Möglichkeiten. Man kann seine Augen optisch vergrößern oder gar verkleinern. Ihre Form verändern, aus Kulleraugen ein Katzenauge machen oder auch umgekehrt. Heute habe ich einfach etwas Alltägliches gepinselt. Ein typisches AMU bei mir. Der Innenwinkel ist hell und nach außen hin wird es dunkler, um das Auge optisch zu vergrößern. Ein Lidstrich sorgt für das optische Volumen der Wimpern und Mascara gibt den letzten Schliff. Was ich auf jeden Fall immer machen würde, ist den Wimpernkranz etwas zu betonen und Mascara aufzutragen. Alles andere wäre optional:)


Concealer, Camouflage und Puder sorgen dafür, dass auch die letzten Makel fast ausgelöscht werden. Mein Teint ist ebenmäßig und sieht frisch aus. Natürlich noch ziemlich blass, aber das kommt noch:) Ich versuche immer, so wenig Puder wie möglich zu benutzen. Ich mag es nur einfach nicht, wenn ich glänze und pudere deswegen vor allem meine T-Zone ab. Concealer ist mir ebenfalls wichtig, damit meine Augen einfach wirklich strahlen und wach aussehen. Ohne geht´s nicht. Camouflage benutze ich nach Bedarf. Viele Makel werden durch die Foundation schon gut abgedeckt. Sollte doch nochmal was hervorblitzen, erledigt das die Camouflage:)



Der letzte Schliff! Bronzer, Rouge und Highlighter verleihen meinem Gesicht die nötige Wärme. Somit sieht es einfach lebendig und gesund aus. Rouge trage ich immer direkt auf die "Apples" auf, so wirkt man gleich ein wenig jugendlicher;) Bronzer verwende ich als Kontur und im Sommer auch ein wenig auf den Wangen. Im Innenwinkel und unter dem Brauenbogen verteile ich noch ein wenig Highlighter. Die Lippen müssen natürlich nicht immer knallig sein, aber pink passte sehr gut zum Rest wie ich finde.


Hier könnt ihr das AMU noch besser erkennen. Und zum Abschluss gibt es nochmal den direkten Vergleich:)


Einfach magisch, oder? ;)

Ich würde mich riesig über eure Kommentare freuen:) Mögt ihr Vorher/Nachher Beiträge? Ist bei euch der Unterschied auch so groß?

Gewinnt eine Tasche von Billabong und noch viel mehr *klick*