Sonntag, 6. Juli 2014

Mac Face&Body Foundation Review &Vergleich

Hallo meine Lieben,

es ist extrem selten, aber wenn ich mir mal etwas aus dem High End Bereich gönne dann sind es oft Foundations oder Lippenstifte. Da habe ich einfach mehr von als wenn ich mir nen Lidschatten für 20 Euro oder mehr kaufen würde. Eine Foundation benutze ich jeden Tag, wenn sie mir gefällt. Bei einem Lippenstift kann das auch so sein, denn oft wähle ich Farben die mir das ganze Jahr über gefallen.

Von meinem Douglas Gutschein, den ich zum Geburtstag bekam kaufte ich mir unter anderem die Mac Face & Body Foundation. In diesem Video könnt ihr meinen kompletten Haul sehen, falls ihr das noch nicht getan habt :)

Nun konnte ich die Foundation einige Tage testen und mir einen Eindruck verschaffen. Außerdem habe ich sie mit eine meiner Lieblingsfoundations verglichen.


Zum Duell treten also an die Mac Face & Body Foundation in N2 und die Max Factor Face Finity 3in1 Foundation in Natural 50. Diese sieht schon etwas matschig aus, weil ich sie halt schon ne Weile habe. Also stört euch bitte nicht dran :) Preislich liegt Mac bei 29 € für 50 ml und Max Factor um die 12 Euro für 30 ml. Bei Mac gibt es außerdem noch 120 ml für 37 Euro. Und das finde ich wirklich unschlagbar! Die Foundation ist somit nämlich günstiger als die von Max Factor, kann man sich leicht ausrechnen :)
Warum habe ich nicht die 120 ml Flasche gekauft? Na, weil ich die Foundation ja noch nicht kannte und dementsprechend erstmal testen wollte und die kleinere Flasche bestellt habe.

Der Farbton

Bei den Drogerie-Foundations greife ich immer zu den hellsten Nuancen die es zu kaufen gibt. Meistens passt es mehr oder weniger, wobei ich nun auch so zwei bis drei Foundations in der Schublade habe, die mir im Sommer zu hell sind. Bei Mac war ich etwas unsicher und tendierte zunächst zu N1, nachdem ich mich durch alle möglichen Reviews gelesen hatte. Da ich aber hauptsächlich eine leichte Foundation für den Sommer suchte, landete ich doch sehr schnell bei N2.



Der erste Vergleich zeigt, dass die Mac Foundation farblich eigentlich so gar nicht passt. Da gefällt mir die Max Factor um längen besser. Ich muss aber auch sagen, dass mein Unterarm Innenseite sehr weiß ist und man dort eigentlich niemals sowas austesten sollte ;) Was man hier auch gut erkennt, ist dass die Mac Foundation sehr viel "nasser" aussieht, was daran liegt dass sie auf Wasserbasis hergestellt wird. Dies sorgt für eine leichte, natürliche Deckkraft.


Nach dem Verblenden haben sich beide Foundations sehr gut dem Hautton angepasst. Dennoch sieht man bei Mac ein wenig den gelblichen Unterton. Da sie aber eine leichte Deckkraft hat, fällt es nicht so besonders auf finde ich.


Der Auftrag

Kommen wir nun zu meinem verkatertem Gesicht, denn die Bilder entstanden heute abend und falls ihr mir auf Facebook folgt wisst ihr, dass ich gestern abend kräftig gefeiert habe ;) Also ein Test unter extremen Bedingungen!


Links komplett ohne alles und rechts habe ich nur die linke Gesichtshälfte geschminkt, mit einer dünnen Schicht der Mac Face & Body Foundation. Einen Unterschied sieht man kaum und mir reicht die Deckkraft auf keinen Fall.


Hier nochmal in Nahaufnahme (links ohne, rechts mit) Das einzige, was man erkennen kann ist der etwas dunklere Teint auf der rechten Seite. Aber zu dunkel finde ich es auch nicht. Abgedeckt wird mit einer Schicht rein gar nichts, weswegen ich bei der Foundation immer mit 2 Schichten arbeite.


Links ohne, rechts auf der linken Gesichtshälfte 2 Schichten Mac Face & Body Foundation. Auf dem unteren Bild erkennt man gut, dass die Foundation sehr glänzt und die Haut damit nicht unbedingt vorteilhaft aussieht! Ohne Puder geht also gar nicht. Dennoch fühlt sie sich auf der Haut nicht an wie Make Up, also eher so als hätte man so gut wie nichts im Gesicht.




Wir sind immer noch auf der linken Gesichtshälfte und hier habe ich mit etwas Concealer und Puder nachgeholfen. Nun sieht es schon anders aus, etwas ausgeglichener auch wenn meine Augenränder immer noch sichtbar sind :D

Und leider kamen nach diesem Foto die fetten Gewitterwolken, deswegen machen wir mit einem anderem Licht weiter. Das gleiche Bild wie oben also nochmal in besserem Licht.


Okay, das Licht ist auch vorteilhafter :D Von der Deckkraft her mit Puder und Co finde ich es absolut okay für den Alltag. Aber man braucht schon 2 Schichten und Puder!

Und nun noch der Vergleich zur Max Factor Face Finitiv Foundation, die ich auf der rechten Gesichtshälfte trage, samt Concealer und Puder!



Und da ist der Unterschied einfach sichtbar. Während links die Poren und Unebenheiten noch sichtbar sind, ist der Teint auf der rechten Seite einfach ausgeglichener, ebenmäßiger, weicher! Auch die Augenschatten sind besser abgedeckt.

Mein Fazit

Wer eine Foundation mit guter Deckkraft sucht, sollte die Finger von der Mac Face & Body Foundation lassen. Habt ihr aber eh schon sehr reine, fast makellose Haut und eventuell nur leichte Rötungen, dann kann ich sie absolut empfehlen! Der Teint wirkt sehr natürlich und man sieht nicht geschminkt aus. Auch muss ich sagen, dass sie Hitze und Schwitzen sehr gut übersteht. Ich hatte sie ein paar Mal während der Arbeit getestet und kam dabei ordentlich ins Schwitzen. Ich hatte zwar das Gefühl, als würde sie mir so vom Gesicht laufen, stellte aber im Spiegel fest dass alles immer noch sehr gut aussah. Man muss auch eigentlich kaum nachpudern, was ich wirklich toll finde.Auch einen Regenschauer hat sie gut überstanden, ich sah danach immer noch aus wie frisch geschminkt. Das Produkt ist übrigens geruchsneutral, jedenfalls konnte ich keinen Geruch feststellen!

Also ein tolles Produkt, was ich auf jeden Fall empfehlen kann. Preis/Leistung stimmt hier einfach, vorrausgesetzt man sucht auch nach einer leichten Deckkraft. Wer beim Farbton unsicher ist, sollte sich eventuell an einem Mac Counter beraten lassen oder zwei Nuancen kaufen. Ich werde mir bald noch N1 dazu kaufen, um beide miteinander zu mischen damit es wirklich perfekt passt :)

Habt ihr die Mac Foundation? Wie findet ihr sie?

Kommentare:

  1. Ich benutze zur Zeit das "FIT ME" Make-up von Maybelline in 105 Natural Ivory. Das finde ich ist OK. Geht aber noch besser. Hier findet man auch den leicht gelblichen Unterton. Sie ist jedoch etwas deckender. Ab und an verwende ich auch mal das Soft Resistant Make-up von Max Factor in 1 Light. Das finde ich passt Optimal zu meinem Hautton, aber da Alluminium enthalten ist verwende ich es nur ab und an. Ich denke das Make-Up von Max Factor Face Finity 3in1 Foundation werde ich auch mal testen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Fit Me Make Up hatte ich bei dm mal getestet,aber das war zu gelb für mich. Ich find´s schade, dass es hier in Deutschland nicht auch die hellste Nuance zu kaufen gibt. Das Soft Resistant in Light hab ich auch und liebe es im Winter! Aluminium ist glaube ich in vielen Foundations enthalten, aber ich wechsel meine Foundations eh immer nach Laune. Heute trage ich zum Beispiel eine von Dior,bei der ich noch nicht weiß warum sie so beliebt ist :D

      Löschen
  2. Hallo Du Liebe, das Suchen einer geeigneten Foundation kann eine Lebensaufgabe sein...Ich muß mit meiner trockenen Haut immer aufpassen, nichts mattierendes zu nehmen. Dein Blog gefällt mir sehr gut und ich folge Dir ab jetzt. Vielleicht kommst Du ja auch mal bei mir vorbei! Liebe Grüße Caren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Ich schau gerne mal vorbei!
      Ich hab das Glück, dass ich mit vielen Foundations sehr gut zurechtkomme. Kann mir aber gut vorstellen, dass es gerade bei trockener Haut ein großes Problem ist da was Passendes zu finden!

      Löschen