Mittwoch, 29. Oktober 2014

Eau de Gaga

Hallo meine Lieben,

oh man, es ist gerade mal 18 Uhr und schon stockdunkel draußen. Wie ich das hasse. Ich kann mich nur schwer an die dunkle Jahreszeit gewöhnen -_-

Aber immerhin habe ich heute endlich mal wieder Zeit zum Bloggen und heute gibt es eine leicht verliebte Review von mir ;)


Seit einigen Monaten warte ich schon sehnsüchtig auf den neuen Duft von Lady Gaga und letzte Woche entdeckte ich ihn zufällig bei Rossmann in der Wochenwerbung! Ich war ja damals bei "Fame" schon hin und weg, weil ich das schwarze Wässerchen einfach außergewöhnlich finde und irgendwie war es so typisch für Lady Gaga. Und auch, wenn es bei dem neuem Duft "Eau de Gaga" auf den ersten Blick nicht so scheint, auch dieses Produkt ist so anders wie die Lady selbst :)

30 ml Eau de Parfum kosten um die 25 Euro (ich habe bei Rossmann wegen des Angebots und eines Rabattcoupons nur knapp 18 Euro bezahlt).

Mir gefällt das Verpackungsdesign sehr gut, ich liebe einfach dieses Rot. Es wirkt sinnlich, elegant aber auch ein wenig dominant. Ich habe die Schachtel auch immer noch hier stehen und werde sie wohl erst entsorgen, wenn sie irgendwann einfach nicht mehr schön aussieht.



Packt man das Parfum aus, hält man schließlich einen pechschwarzen, glänzenden und für seine Größe ziemlich schweren Flakon in der Hand.


Und nun ahnt man es schon! Ja, dieser Duft spricht sowohl Männer als auch Frauen an. Ein sogenannter Unisex Duft. Die offizielle Duftbeschreibung lautet: "Das Parfüm mit Extrakten des berauschenden weißen Veilchens spielt mit der gefährlichen Verführung. Zu dieser opulent holzig-floralen Intensität mischen sich dynamische Lebendigkeit in Form von prickelnder Limette und betörende Sinnlichkeit mit Leder als Basisakkord." Ich hab´s euch einfach mal kopiert, denn ihr wisst ja dass ich damit eigentlich nix anfangen kann. 

Mein Eindruck:
Als ich den Duft bei Rossmann getestet habe, habe ich ihn zunächst sofort zurückgestellt. Es war überhaupt nicht mein Ding, sehr zitronig, viel zu frisch. Meine Nase war not amused :D Als ich dann noch ein paar Minuten durch den Laden schlenderte, schnupperte ich immer mal wieder an meiner Hand rum und stellte fest, dass die Frische plötzlich verflogen war. Und übrig blieb ein sehr warmer, sinnlicher, sexy und dominanter Duft! MEINS! :D Also doch noch gekauft und die ganze Zeit überlege ich, woher ich den Duft kenne. Ich meine, dass der Unisex Duft von Gaultier fast genauso duftet. Jedenfalls bin ich hin und weg. Ich kann sogar das Leder riechen, der Duft erinnert mich eh sehr an Wildlederjacken an die man sich gerne anlehnt :D
Ja, der Duft ist absolut opulent und sehr auffällig. Nix für Mädchen, sorry. Aber absolut etwas für selbstbewusste Frauen, die gerne auffallen und wissen, was sie wollen. Hab ich das nicht toll geschrieben? :D Wenn die Flasche leer ist, kaufe ich mir auf jeden Fall den größeren 50 ml Flakon. Ich trage diesen Duft aber auch eher privat oder mal am Wochenende, weil er doch sehr präsent ist und vielleicht nicht immer passend. 



Wäre das ein Duft für euch? Was haltet ihr von Unisex-Düften?

 

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Bloody Flesh Mask (Halloween)

Hallo ihr Lieben,

es wird jedes Jahr schwieriger, sich was zu Halloween einfallen zu lassen. Jedes Jahr dasselbe ist ja schließlich auch langweilig. Da ich aber finde, dass ein wirklich gruseliger, erschreckender Look zu Halloween dazu gehört wird es auch in diesem Jahr wieder mal blutig :)

Inspiriert hat mich dieses Mal Ilonka Petruschka mit diesem genialem Video!





Eigentlich wollte ich es genauso nachmachen. Da mir allerdings einiges an Special Effect Make Up fehlte und ich nicht extra alles dafür bestellen wollte, habe ich einfach andere Dinge benutzt. Denn ich möchte auch, dass ihr das schnell und einfach nachmachen könnt :)

Eine Maske fand ich bei Woolworth, also eine die man selber anmalen kann. Letztendlich finde ich meinen Look aber ohne Maske besser, weil ich die Umrandung auf dem Gesicht leider nicht präzise genug hinbekommen habe.

Generell wirkt es auch ohne Maske sehr gruselig!


Hier ein paar Dinge, die ihr brauchen werdet! Zum einen auf jeden Fall Kosmetiktücher, ganz klar Kunstblut. Das bekommt ihr momentan auch noch bei dm oder Rossmann. Wimpernkleber, den ihr als Hautkleber verwenden könnt. Natürlich Aquamalfarben in rot und schwarz. Diese gibt es momentan an jeder Ecke in diesen Halloween Make Up Sets. Und Haarwachs oder dickflüssiges Gel, wofür? Das werdet ihr noch sehen :D

Los geht´s!


Als erstes grundiert ihr euer Gesicht mit eurer Lieblingsfoundation, gerne auch etwas heller! Danach zeichnet ihr die Umrandung der Maske mit einem hellem Lipliner, so dass ihr es erkennen könnt. Dann nehmt ihr das Kosmetiktuch und teilt es so, dass ihr mehrere Lagen habt. Bei mir waren es drei. So lässt es sich am Besten zwirbeln und in lange "Würmchen" formen. Diese Würmchen klebt ihr nun mithilfe des Wimpernklebers auf eure Haut entlang der Umrandung. Ich habe hier noch etwas Latexmilch verwendet, weil ich dachte dass ich die äußeren Ränder damit besser ebnen kann. War letztendlich aber überflüssig!


Denn das ging auch ganz gut mit meiner Foundation, die ich komplett über Umrandung gepinselt habe! Dann kann es auch schon mit dem AMU weitergehen. Hier einfach schwarzen Lidschatten, Kajal und Mascara verwenden. Es muss auch nicht allzu ordentlich sein, denn davon sieht man nachher eh nix mehr ;)


Es sieht zwar schon gruselig aus, aber eher auf eine seltsame Art und Weise :D An dieser Stelle empfehle ich eben Haarwachs oder dickflüssiges Gel, dass ihr euch auf die Haut schmiert. Es soll ein bißchen mehr Struktur geben, was ganz wichtig bei solchen Looks ist :) Zuerst habe ich es übrigens mit Gelatine versucht, aber diese haftet natürlich leider gar nicht. Haargel ist hier echt die Lösung! Am besten transparentes!


Und nun beginnt endlich der Spaß! Schnappt euch eure Aquafarben, einen Pinsel und etwas Wasser. Jetzt tupft ihr abwechseln rot und schwarz auf die Maske. Arbeitet hier etwas vorsichtiger, denn ihr wollt die schleimige Struktur des Gels ja nicht zerstören ;) Als letztend Schritt für die Maske benutzt ihr jede Menge Kunstblut! Vorsicht! Ihr könnt es zwar direkt auf die Haut tropfen lassen, aber es darf nicht in die Augen gelangen.

Die Maske ist fertig und ihr pudert einfach nur den Rest eures Gesichtes ab, konturiert vielleicht eure Wangen und tragt einen roten oder schwarzen Lippenstift. Wenn es bei euch weniger edel aussehen soll, pinselt euch mit schwarzem Lidschatten etwas "Dreck" ins Gesicht. Natürlich könnt ihr das Kunstblut auch noch am Mund runterlaufen lassen oder so.


Hier seht ihr einmal die Maske, die ich mit Latexmilch überzogen und dann mit Foundation und Puder geschminkt habe. Außerdem habe ich versucht, Augenbrauen aufzumalen. Ich war nicht so zufrieden, deswegen die nächsten Bilder ohne Maske!






Auf dem letzten Bild sieht man schön die Struktur vom Gel. Es sieht ein bißchen aus wie Fleisch-und Brandwunde :D Ihr seht, auch mit wenigen Mitteln kann man an Halloween beeindrucken. Im Dunkeln sieht das Ganze natürlich noch viel schrecklicher aus!

Falls ihr für Halloween noch irgendwas bestellen wollt, dann kauft euch Latexmilch! Sie stinkt zwar wie toter Fisch und man sollte in der Nähe der Augen vorsichtig sein. Aber damit könnt ihr sehr schnell und einfach tolle Effekte erziehlen, wie zum Beispiel Wunden, gerissene Haut etc.!

Wie gefällt euch der Look? Werdet ihr eine Halloween Party besuchen? Ich weiß es leider noch nicht :( Würde zwar sehr gerne, aber keiner will mit mir hin! Alles Halloweenmuffel hier :D


Samstag, 18. Oktober 2014

Zwischen den Jahreszeiten

Hallo ihr Lieben,

gerade im Herbst gibt es oft so Tage, an denen ist es nicht wirklich herbstlich aber auch nicht mehr sommerlich. Blätter liegen schon auf der Straße, aber man könnte auch locker noch ohne Jacke nach draußen. Eigentlich mag ich es so und ich liebe, liebe den Oktober. Aber oft weiß ich bei so einem Wetter überhaupt nicht, was ich schminken soll. Klar, es gibt Schlimmeres ;)

Dunkle Smokey Eyes finde ich dann unpassend und ich würde mich dann auch nicht wohlfühlen. Zu bunt mag ich auch nicht, weil ich da eher im Sommer Lust drauf habe. Es ist egal, wie man sich zu bestimmten Jahreszeit schminkt. Macht das, wie ihr wollt. Aber ich persönlich versuche schon, einen passenden Look zu finden.


Ich denke, ein neutraler aber doch eleganter Look passt immer. Für den Alltag sowieso. Natürlich kann man das Ganze auch noch dezenter mit matten Lidschatten gestalten. Aber für mich musste es mit Schimmer sein :)


Hier kamen nicht nur neue Produkte zum Einsatz, ein paar der Produkte liegen schon lange in meiner Schublade und wurden noch nicht oft benutzt. Wie zum Beispiel "French Press", ein loser Lidschatten (KEIN Pigment) von Zoeva. Ein leicht warmer Braunton mit Silber. Weil es dazu so gut passte, habe ich den Indefectable Lidschatten  "Metallic Lilac" von Loreal darüber getupft. Alle anderen Produkte habe ich euch weiter unten aufgelistet :)





Produkte
Teint: Catrice Illuminating Pen (rosé), Catrice Velvet Finish Concealer (light Velvet), Catrice Prime&Fine loose Powder, Catrice Velvet Finish Foundation (light Ivory), Nyx Blush (Taupe), P2 Blazing Treasure Blush (Destiny), Chanel Pudre Libre Universelle (Clair)
Augen: Absolute New York Eyeshadowbase, Zoeva e/s French Press (bewegliches Lid nach oben ausgeblendet), Loreal Indefectable e/s Metallic Lilac (auf´s bewegliche Lid getupft), Max Factor e/s Savage Rose (Innenwinkel), Astor Eyeshadowpen schwarz (als Lidstrich),  YSL Volume Mascara, Catrice Lash Extension Mascara, P2 Eyes&Cheek Highlighter rosé (Brauenbogen)
Lippen: Rival de Loop Lipstick Nr. 24


Da es so unendlich viele, wunderschöne neutrale Lidschatten gibt, kann man selbst diesen Look variieren ohne Ende und mit ein paar Handgriffen und etwas schwarzen Lidschatten ruck zuck in einen abendlichen Look verwandeln.



Ich weiß, es ist nichts Spektakuläres aber vielleicht trotzdem eine Anregung für alle Mädels, die es etwas dezenter mögen. Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und ich hoffe für mich und meine Nerven, dass unsere Vermieter unter uns mit Bohren und Hämmern bald durch sind!


Mittwoch, 15. Oktober 2014

Neue LE´s bei Catrice und essence!

Hallo ihr Lieben,

im November wird es wieder ein paar neue LE´s geben und hier bekommt ihr die Preview :)

Limited Edition „lala Berlin for CATRICE”
Fashionlover. In diesem Sommer war CATRICE bereits zum dritten Mal offizieller Make-up Partner der lala Berlin Fashion Show. Die Limited Edition „lala Berlin for CATRICE“, welche im November 2014 erhältlich ist, verbindet die beiden Marken aufs Neue und präsentiert erstmals eine Kollektion limitierter Beauty Produkte, an deren Entwicklung Designerin Leyla Piedayesh maßgeblich beteiligt war. Puristisches Schwarz-Weiß – ein Spiel aus Licht und Schatten – wird mit Rot-Nuancen kombiniert. Die Kraft der Gegensätze interpretiert Klassiker neu und schenkt den Must-Have-Produkten spannende Impulse: holografische Effekte, Lackglanz und zarter Schimmer stoßen auf matte Texturen. Beauty meets Fashion – by CATRICE.


lala Berlin for CATRICE – Holographic Eye Shadow erhältlich in C01 Chilly White und C02 Shade of Grey, je 3,49 €
lala Berlin for CATRICE – Matt Lip Colour erhältlich in C01 Ruby Red und C02 Rude Red, je 4,49 €
lala Berlin for CATRICE – Loose Sparkles erhältlich in C01 Soft Shimmer, 3,79 €




lala Berlin for CATRICE – Nail Lacquer erhältlich in C01 Shade of Grey, C02 Chilly White, C03 Pink Pearl, C04 Ruby Red und C05 Ruling Red,  je 2,99 €
lala Berlin for CATRICE – High Gloss Lip Glaze erhältlich in C01 Ruby Red und C02 Ruling Red, je 3,49 €

Ich habe bisher noch nie was von dieser Lala-Show gesehen oder so, aber man merkt schon am Design der Umverpackungen dass da noch jemand anderes seine Finger im Spiel hatte. Farblich gesehen finde ich die LE sehr klassisch und chic. Mir gefällt auf Anhieb der gräuliche Lidschatten, der einen holografischen Effekt haben soll. Ich mag im Herbst gerne so Unfarben, die man nicht genau definieren kann. Auch die Rottöne finde ich sehr hübsch, besonders das dunklere sowohl bei den Lippenprodukten als auch bei den Lacken. Den Schimmerpuder kann man sicherlich gut abends für´s Dekolleté einsetzen.


Limited Edition „VIENNART” by CATRICE
Beauty Vernissage. Der faszinierende Glamour des Jugendstils feiert sein glänzendes Comeback. Florale Elemente und elegante Spitzenapplikationen ziehen die Blicke der Front Row an. Die Designer setzen auf modern interpretierte, schmale Silhouetten und ornamentale Prints. Die Limited Edition „VIENNART“ by CATRICE vereint den Trend in einer künstlerischen und sehr femininen Beauty Kollektion. Von Mitte November bis Dezember 2014 werden verschiedene Rot-Nuancen mit Apricot kombiniert, Mauve wird metallischem Flieder gegenüber gesetzt und modernes Gold sowie schimmerndes Perlmutt sorgen für glamourös inszenierte Highlights. Besondere Must-Haves sind die Baked Eyeshadows mit aufwendiger Spitzenprägung, der Scented Powder im dekorativen Sprühflakon sowie der silberfarbene Handtaschenspiegel. Fascinating Art Nouveau – by CATRICE.


VIENNART by CATRICE – Baked Eyeshadow erhältlich in C01 Pearly Plastering, C02 Stunning Stucco und C03 Lovely Lace, je 3,99 €
VIENNART by CATRICE – Shimmer Lip Colour erhältlich in C01 Nude Nouveau, C02 Klimt‘s Gentle Kiss und C03 Klimt’s Ardent Kiss, je 3,99 €


 VIENNART by CATRICE – Powder Blush erhältlich in C01 Floral OrnARTment, 3,99 €
VIENNART by CATRICE – Mirror 3,49 €


VIENNART by CATRICE – Scented Powder 4,99 €
VIENNART by CATRICE – Ultimate Nail Lacquer erhältlich in C01 Pearlescent Purpose, C02 Vienna Rose Woods, C03 LilART Lily und C04 ARTful Red je 2,79 €


Irgendwie hab ich das Gefühl, eine ähnliche LE gab es schon mal. Okay, das Meiste wiederholt sich eh immer mal wieder. Das Thema zumindest ist nicht neu, die Farben für mich eher frühlingshaft. Wie gerne würde ich den Winter überspringen :)
Gebackene Lidschatten bei Catrice haben meiner Meinung ja eher eine mindere Farbabgabe. Trotzdem hoffe ich auf Tester, in denen ich meine Fingerchen einmal reinpatschen kann um mir eine genaue Meinung zu bilden. Die Lippenstifte finde ich ganz hübsch und irgendwie gefällt mir der hellste am Besten. Wobei der dunkelrote auch interessant ist und auch eher herbstlich von der Farbe her. Auch das Blush hat eine sehr hübsche Farbe, ich finde sowas passt immer gut für den Alltag. Duftendes Puder habe ich noch nie gehabt, allerdings mag ich diese nostalgischen Flakons sehr gerne. Bei den Nagellacken interessiert mich nur der dunkelrote, was auch sonst :D Die hellen Farben sind zwar auch sehr hübsch, aber ich trage generell lieber dunklere Lacke. Den Spiegel finde ich überflüssig ehrlich gesagt. Stattdessen hätte ich mir lieber einen hübschen Eyeliner gewünscht, passend zum Rest. 


essence trend edition „good girl bad girl“
Heute so, morgen anders! Vielfältig wie das Leben ist die neue essence trend edition „good girl bad girl“ und vereint von November bis Dezember 2014 Gegensätze! Je nach Lust und Laune darf es mal expressiv, selbstbewusst und laut oder eher zurückhaltend, natürlich und dezent zugehen. So facettenreich wie alle Beauties sind auch die Produkte in einer kontrastierenden Farbwelt – bestehend aus zarten Pastell- und Nudetönen, kräftigen Farben wie Pink, Lila und Schwarz. Das absolute Highlight dieser trend edition ist der innovative multi style eyeliner pen mit drei Minen für unendlich viele Lidstrich-Styles. Must-Have-Charakter haben auch die Nagellacke in sechs Farben mit verschiedenen Effekten wie porcelain- oder leather-effect. Abgerundet wird der good girl bad girl Look mit einem Duft nach Wahl – einer sanft-lieblich, der andere würzig-herb. In den Düften finden sich komplementäre Inhaltsstoffe: Während „like a good girl“ mit weißem Pfeffer, weißer Rose und weißem Zedernholz überzeugt, besticht „like a bad girl“ mit der dunklen Variante aus schwarzem Pfeffer, schwarzer Rose sowie schwarzem Zedernholz. essence erweckt das Ying und Yang in jeder Beauty!


essence good girl bad girl – quattro eyeshadow erhältlich in 01 hello sweetheart und 02 once i was an angel je 2,79 €
essence good girl bad girl – multi style eyeliner pen erhältlich in 01 once i was an angel, 2,99 €
essence good girl bad girl–lipstick erhältlich in 01 it wasn`t me! und 02 caught in the middle je 2,29 €
essence good girl bad girl – lipgloss erhältlich in 01 hello sweetheart und 02 good girls wear peach je 1,99 €
essence good girl bad girl – blush erhältlich in 01 good girls wear peach, 2,49 €
essence good girl bad girl – shimmer powder** erhältlich in 01 hello sweetheart, 2,99 €
essence good girl bad girl – nail polish erhältlich in 01 hello sweetheart, 02 good girls wear peach, 03 who am i?, 04 caught in the middle, 05 it wasn`t me! und 06 once I was an angel je 1,99 €
essence good girl bad girl – effect top coat erhältlich in 01 hello sweetheart und 02 once i was an angel je 1,99 €
essence good girl bad girl – hair ties** erhältlich in 01 who am i?, 1,79 €
essence good girl bad girl – like a good girl fragrance, 2,99 €
essence good girl bad girl – like a bad girl fragrance, 2,99 €


Gefällt mir auf Anhieb ganz gut die TE von essence. Allerdings weiß ich noch nicht, ob ich wirklich was kaufen werde. Schade auch, dass es das Schimmer Puder und die Haargummis wieder nur bei Müller geben wird. An den Düften werde ich aber mal schnuppern, ich glaube das könnte was für mich sein. Wenn ihr das Bild anklickt um es zu vergrößern, werdet ihr auch sehen dass die Nagellacke verschiedene Effekte zu bieten haben. Neugierig bin ich ja auf "Snake" und werde das vielleicht mal testen. Auch der Eyeliner sieht interessant aus, denn er hat 3 Spitzen, die nebeneinander liegen. Das soll vor allem gut für Anfänger sein. Dunkellila Lippenstift finde ich auch sehr interessant. Da mir sowas aber nicht steht, lass ich den mal stehen. Aber dennoch, hier lohnt sich ein Blick auf jeden Fall.

Außerdem wird es eine erste Weihnachts-TE von essence geben, die ich aber nicht veröffentliche. Ihr wisst ja, was ich von Weihnachten halte ;)


Sonntag, 12. Oktober 2014

Modefrust!

Ihr Lieben,

heute muss ich meinem Ärger mal ein wenig Luft machen. Keine Sorge, es geht nicht um zu wenige Leser, zu wenig Klicks oder Abo´s. Nein, es geht um Mode. Genauer gesagt um Plus Size Mode, also alles jenseits von Größe 42 (was für mich absolut KEIN Plus Size ist).

Ich gebe zu, früher habe ich allzu gerne in schwarzen Klamotten versteckt gezeigt. Nicht nur, weil ich damals mal gruftimäßig unterwegs war, sondern auch weil schwarz ja bekanntlich schlank machen soll. Es streckt den Körper und ist ziemlich unauffällig. Genau richtig für die Dicken, so können sie auch niemanden belästigen mit allzu bunter oder gar gemusterter Kleidung. Mir wurde das früher wirklich so eingeimpft, von Verkäuferinnen oder auch Familienmitgliedern. "Sandra, kauf dir das Oberteil doch in schwarz. Da siehste gleich schlanker mit aus." Und dann hab ich das auch genauso gemacht! Schlimm, oder?

Mit den Jahren bin ich aber zum Glück sehr viel selbstbewusster geworden. Oder sagen wir es so, wie es ist: Es ist mir scheißegal, was andere Leute von mir denken! Ich habe mir damals einfach schon soviele dumme Sprüche wegen meiner Figur anhören müssen, dass mich heute einfach kein einziger mehr verletzen kann. Irgendwann prallt das einfach ab.

In den letzten Jahren habe ich modisch eine Menge ausprobiert und ich glaube, ich bin mit dem Experimentieren noch nicht ganz fertig. Es macht mir einfach so viel Spaß, mir immer wieder was anderes anzuziehen. Ich liebe (bis auf wenige Ausnahmen) alle Farben und Muster, verschiedene Schnitte und Stoffe. Und natürlich liebe ich vor allem Kleider, was ihr sicherlich schon mitbekommen habt :)

Da es hier im Kaff gar kein Geschäft für kurvige Frauen gibt, bin ich gezwungen entweder woanders hinzufahren oder eben online zu schauen. Eigentlich war das auch nie mein Problem. Ich habe immer regelmäßig bei bonprix bestellt. Doch seit Monaten finde ich kein einziges wirklich hübsches Teil in meiner Größe. Mir persönlich gefallen einige Teile aus der Bodyflirt Kollektion. Doch diese sind selbst in 48 ziemlich eng geschnitten und ich habe schon vieles direkt wieder zurückschicken müssen. Aber auch H&M hat total nachgelassen, was Plus Size Mode angeht. Okay, hatten die jemals wirklich was Schönes in großen Größen? Ja!!



Diese beiden wunderschönen Kleider habe ich vor Ewigkeiten bei H&M gekauft und das wahnsinnige daran ist, dass es die sogar noch viel größer gab! Hallo?? Warum gibt es sowas heute nicht mehr? Wenn man jetzt mal dort in die Plus Size Abteilung guckt, findet man exakt 3 Kleider! DREI! Und dann sind alle auch noch schwarz. Dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein.

Schlimmer aber finde ich die Großen Größen bei bonprix. Denn während H&M da wenigstens noch modisch ist, gibt es bei bonprix irgendwie nur langweilige Kleider aus billigem Shirtstoff die überhaupt nicht sitzen. Oder die Muster sind total altbacken, die Schnitte überhaupt nicht schön. Bei den meisten Kleidern denkt man eher an Kartoffelsäcke. "Versteck dich bloß, weil du bist ja dick!"

Nein, auch die Maite Kelly Kollektion spricht mich nicht an. Mir ist das alles zu langweilig. Okay, vielleicht bin ich auch etwas spezieller, verrückter, bunter. Aber ich brauche doch keine 20 schwarzen Oberteile im Schrank. Ich will mich nicht verstecken. Und eigentlich dachte ich, dass die Curvy Welt sich mittlerweile etabliert hätte. Aber eigentlich sind wir immer noch eine Randgruppe, die von einigen bestaunt wird und von anderen belächelt.

Asos ist für mich persönlich DER Shop für tolle Kleider. Bisher war ich immer absolut zufrieden. Tolle Schnitte, die Preise sind auch okay wenn man den Sale beobachtet ;)

Trotzdem möchte ja nicht jeder seine Klamotten ausschließlich im Internet bestellen, oder? Ich wünsche mir einfach mehr Kleidung in großen Größen und das nicht nur in speziellen Läden dafür. Und dann bitte auch wirklich tolle Mode, keine Säcke oder Omakleider! Ich verstehe echt nicht, was daran so schwer ist. Das regt mich echt total auf.

Die liebe Miss Bartoz hat derzeit auch einen tollen Artikel auf ihren Blog, in dem sie die aktuelle Plus Size Strecke in der Brigitte kritisiert. Ich selber hatte das Heft noch nicht in den Händen, aber scheinbar sieht man nur schwarz ;)

Ich habe es satt, mich zu verstecken. Ich will anziehen, was ich will und was mir gefällt. Und mir ist es egal, ob andere das schön finden oder nicht. MIR gefällt es, ich gefalle mir so. Ich bin glücklich und mir ist es auch egal, ob ein Kleidungsstück aufträgt oder nicht. Keiner zwingt mich, ein Kleidungstück zu tragen dass meinen Körper streckt. Ich bin dick, und kein Kleidungsstück der Welt kann das verstecken!

Sorry, das musste mal raus. Ich hoffe, ihr versteht mich. Und vielleicht denkt ihr ja ähnlich?!


Dienstag, 7. Oktober 2014

Lebenslust by Gundis Zámbó

Hallöchen meine Lieben,

wer kennt sie noch? Gundis Zámbó? Vorher/Nachher Show? Ja, so vage kann man sich noch an die Moderatorin erinnern, oder?
Für Aden Cosmetics kreierte sie die Linie "Lebenslust" und damit zwei Nagellack-Sets, die ich euch heute etwas näher vorstellen möchte.



Es gibt wie gesagt 2 Sets mit je 5 verschiedenen Lacken, das "Red loves Pink" Set und das "Just Nude" Set. Jeder Lack enthält 6 ml und die Sets könnt ihr einzeln für jeweils 11,90 € bei Amazon kaufen.

Aden Cosmetics kenne ich eigentlich noch gar nicht, habe die Marke aber schon öfters in verschiedenen Onlineshops gesehen. Insgesamt hat mich diese Marke noch nie wirklich angesprochen, was wohl an dem Verpackungsdesign liegt. Das gefällt mir nämlich nicht so wirklich, es wirkt ein wenig ramschig und billig. Allerdings finde ich die Umverpackung dieser Nagellacksets schon gelungen, schlicht aber nicht langweilig. Gut finde ich auch, dass man von außen schon die einzelnen Farben sehen kann, inklusive Farbnamen.


"Just Nude"


Das Nude-Set enthält logischerweise 5 Lacke, die sich perfekt kombinieren lassen. Auf den ersten Blick finde ich die Kombination der letzten beiden Lacke sehr, sehr schön. Hier ist für jeden Nude-Geschmack etwas dabei.


 "Angel", "French Kiss", "Sparkly Champagne", "Big Challenge" und "Be Charismatic"


French Kiss, Big Challenge und Be Charismatic decken ganz gut in zwei Schichten und haben ein cremiges Finish. Angel ist ein wenig zickig und sehr milchig, braucht auf jeden Fall mindesten 3 Schichten, wenn man es deckend haben will. Sparkly Champagne hat ein leicht metallisches Finish und es ist die einzige Farbe aus diesem Set, die mir gar nicht gefällt. Ich steh halt nicht so auf Gold. Lasst euch übrigens von der Struktur nicht beirren, das liegt an dem Nagelrad. Alle Lacke trocknen auf jeden Fall "glatt" ;)

Bei French Kiss dachte ich tatsächlich an ein eventuelle Fast-Dupe zu Fiji von Essie, aber da ich das Original nicht hier habe, kann ich es nicht mit Sicherheit sagen. Aber generell mag ich die Farbe sehr.





Im roten Set sind 5 wirklich tolle rote und pinkige Nagellacke enthalten, von grell bis edel zu dunkel. Finde ich wirklich schön zusammengestellt :)



              "Paradise Pink", "Pinkerbell", "Velvet Red", "Rose Garden" und "Desert Rose"


Paradise Pink ist ein echt tolles, sommerliches Neonpink, Pinkerbell und Velvet Red ähneln sich zwar sehr aber für Fans des roten Nagellacks gibt es auch hier einen kleinen Unterschied. Meine beiden Favoriten sind auf jeden Fall Rose Garden und Desert Rose. Rose Garden ist für mich das perfekte Rot, schön "blutig", satt und edel. Und zu Desert Rose muss ich wohl nicht mehr viel sagen, perfektes Herbstrot. Auch hier bitte nicht von der Struktur stören lassen. Ich hatte nur noch diese eine Nagelrad.

Aber natürlich habe ich noch ein paar Lacke auch lackiert, um sie euch näher zu zeigen :)


"French Kiss", so ein wunderschöner Nagellack. Dabei bin ich eigentlich kein Fan von Nudelacke. Aber dieser hier ist echt wunderschön und vielleicht ein Essie Dupe?? Auf jeden Fall geht dieser auch ins milchige Rosé. Zwei Schichten haben hier auch für eine gute Deckkraft gesorgt.


Hier eine farblich passende Kombi aus beiden Sets, nämlich "Rose Garden" und "Big Challenge". Das ist glaube ich mein perfekter Nudelack, passt auch gut zu meiner Hautfarbe. Und dazu natürlich das perfekte Rot für mich!


Ein weiterer Favorit ist natürlich "Desert Rose", ich vergöttere diese Farbe einfach. Wenn ich das nun so sehe weiß ich was ich morgen lackieren werde. Ich liebe den Herbst und diese Farbe macht es einfach noch schöner. Hach, soooo toll!


Aus reiner Neugierde habe ich auch mal "Angel" lackiert und wie ihr beim Flaschenstand erkennen könnt, habe ich sehr viel Produkt verbraucht. 10 Mal 3 Schichten ist schon ne ganze Menge. Vielleicht versuche ich den nochmal als Topcoat über "French Kiss" oder einen anderen Nudelack. Aber solo finde ich ihn nicht unbedingt schön.

Mein Fazit:
Diese beiden Sets muss man sicherlich nicht haben, weil ihr eigentlich alle Farben auch irgendwo einzeln bekommen könnt. Die Farbauswahl ist eben solide und klassisch. Aber die Sets eignen sich super als Geschenk (wenn man vom nicht schönen Flaschendesign mal absieht) für die Mutter, die Freundin oder eine Kollegin. Weil nicht jeder hat schon 300 Nagellacke zu Hause rumstehen *hust*. So haben eure Liebsten eine schöne Auswahl an klassischen Farben, die man zu vielen Outfits super kombinieren kann. Also tolle Basic-Sets, wenn man rot oder nude mal ausprobieren möchte.

Kennt ihr die Produkte von Aden Cosmetics? Würdet ihr so ein Set kaufen oder verschenken?